Mo, 16. Sep. 2019   Lehrstuhl ABWL

Seminar zum E2 Modul Sportmanagement im WS 2019/2020

Im kommenden Wintersemester 2019/2020 bietet der Lehrstuhl ABWL das Seminar „Love, Money & Economics (ehem. Freakonomics)“ aus dem E2 Modul Sportmanagement an. Das Modul besteht aus den zwei Einzelveranstaltungen „Love, Money & Economics“ und „Sportökonomik“. Ziel der Veranstaltungen ist das Erlernen wissenschaftlicher Arbeitsweisen, um eine abschließende wissenschaftliche Hausarbeit anzufertigen. Inhaltlich behandelt „Love, Money & Economics“ die Anwendung allgemeiner Theorien der Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft auf interessante Problemstellungen des alltäglichen Lebens bzw. „Sportökonomik“ auf Problemstellungen aus dem Sportbereich.

Bezüglich der Anrechnung der Seminare gibt es verschiedene Möglichkeiten. Primär dient der Seminarblock „Love, Money & Economics“ Studierenden der Studiengänge Kulturwirtschaft (PO 04) als betriebswirtschaftliches Hauptseminar sowie BWL-Bachelor-Studierenden als erster Teil des E2 Moduls „Sportmanagement“. Das Seminar „Sportökonomik“ richtet sich primär nur an BWL-Bachelor-Studierende, welche zum Abschluss des E2 Moduls beide Seminare belegen müssen.

Studierende anderer Studiengänge (vor allem Master-BWL) können nur noch nachrangig berücksichtigt werden und nur so weit weniger als 25 BA-BWL Bewerbungen eingehen; die Auswahl erfolgt nach absolvierten Credits.

Insgesamt gibt es 3 wichtige Pflichttermine für das Seminar, welche nur durch Krankheit zu entschuldigen sind:

                           Love, Money & Economics                                                 Sportökonomie

Kick-Off-Veranstaltung: Do, 31.10.2019 (11-13 Uhr), LB 335                           findet wieder im SS 2020 statt

Abgabe Hausarbeit:      Fr, 17.01.2020

Endpräsentation:           Mo, 20.01.2020 (10-18 Uhr), LB 121

Bitte senden Sie bis Montag, den 14.10.2019, Ihre Anmeldung mit Namen und aktuellem Notenspiegel von Ihrer Studenten-Email bis spätestens 15:00 Uhr an sekretariat.prinz@uni-due.de.

Nach Auswahl der Studierenden werden je 2-3 Studierende zu einer Gruppe zusammengesetzt und bekommen ein Thema zugewiesen. Die Zusammensetzung wird von den Betreuern bestimmt.

Ihr Lehrstuhl für ABWL